Umweltschutz

CEWE seit einiger Zeit daran das Betriebsgelände in Oldenburg und an anderen Standorten durch Nistkästen, Hummelburgen oder Igelkuppen ökologisch aufzuwerten. Diese Maßnahmen sorgen für mehr Artenvielfalt und bieten vielen Tieren Nahrung, Unterschlupf sowie Nistmöglichkeiten.

Bienenvölker auf dem CEWE Gelände

Es summt und brummt auf dem Betriebsgelände von CEWE. Seit Ende Juni 2019 stehen hier neben einem Insektenhotel auch zwei Honigbienenvölker, die inzwischen auf vier angewachsen sind. Die Völker gehören fest zu CEWE, denn sie wurden anders als bei vielen anderen Unternehmen nicht gemietet, sondern gekauft. Zusammen mit dem Imkerverein Oldenburg e. V. konnte die Idee der Ansiedlung realisiert werden. Die Betreuung der Bienenvölker wird durch die Vereinsvorsitzende des Imkerverein Oldenburg e.V., Dörthe Heuer, unterstützt. Mittelfristig sollen aber Mitarbeiter von CEWE die Bienenpflege und Honigernte allein übernehmen. Dafür müssen sie zunächst eine Imkerausbildung durchlaufen, um alles Wichtige über die Imkerei zu lernen. Diese Weiterbildung zum zertifizierten Imker wurde Anfang 2020 von drei CEWE-Mitarbeitern begonnen und konnte am Mitte Juli erfolgreich abgeschlossen werden.

Kooperation mit dem NABU

Umweltschutz wird bei CEWE ganz praktisch gefördert. An den Standorten in Oldenburg, Mönchengladbach und Eschbach gibt es eine intensive Zusammenarbeit mit der lokalen NABU-Gruppe und seit 2013 auch überregional mit dem NABU-Bundesverband. Dazu gehören neben gemeinsamen Fotowettbewerben und dem Sponsoring von Naturschutzprojekten auch die ökologische und tierfreundliche Gestaltung von Betriebsgeländen. In Mönchengladbach wurden beispielsweise Rosen und Bäume gepflanzt, um den Mitarbeitern Pausen-Oasen zu schaffen und am Standort Oldenburg ist das Anlegen von einer Wildblumenwiese in Planung. Zur Ökologisierung der Betriebsgelände an den Standorten Eschbach und Oldenburg wurden Nistkästen für Singvögel und Insekten sowie einige Nistanlagen für Mauersegler, aber auch Igelkuppeln, Hummelburgen und Vogelfutterstationen aufgestellt. Außerdem wurde ein Insektenhotel gebaut, welches Nistraum für Wildbienen, Hummeln und Wespen bieten soll. 

CEWE unterstützt den NABU finanziell, um den Ankauf von Flächen zu unterstützen. Dies ist wichtig, um der Natur eine langfristige Perspektive zu eröffnen, denn die Flächen werden größtenteils sich selbst überlassen, damit sich dort eine natürliche Wildnis entwickeln kann.

CEWE räumt auf

Die jährliche Aktion "Oldenburg räumt auf" ist ein fester Termin im Kalender von CEWE, bei dem durch Mitarbeiter rund um das Betriebsgelände Müll gesammelt wird. Die Aufräumaktion wird von der Stadt Oldenburg initiiert, um ein sauberes Stadtbild zu erhalten.

#einheitsbuddeln

Zum Tag der deutschen Einheit beteiligte sich CEWE in Oldenburg mit einer großen Pflanzaktion an der Aktion #einheitsbuddeln, die von der Staatskanzlei Schleswig-Holstein initiiert wurde. Viele Oldenburger Mitarbeiter nahmen an der Mitmachaktion teil und pflanzten auf dem Betriebsgelände in Oldenburg und in den heimischen Gärten rund 100 Setzlinge, die durch CEWE finanziert wurden.