Suche

Mit der Kamera auf Entdeckungstour

Statt „ab in den Süden“ heißt es in diesem Jahr „ab ins Umland“ – Ferien in der Heimat sind der Trend für 2020. Ob Entdeckungsreise in der eigenen Stadt, Fahrradtour durch die Natur oder Wochenendtrip aufs Land – bei Ausflügen mit Freunden und Familie wird die Region neu entdeckt. Klöster, Erlebnisbauernhöfe und versteckte Badestellen warten darauf, gefunden zu werden. Tipp: Wer einen Reiseführer der eigenen Region zur Hand nimmt, erhält wertvolle Anregungen für Ausflugsziele und sieht die Umgebung mit neuen Augen. Mit den Tipps von CEWE gelingen nicht nur Perspektivwechsel, sondern gleichzeitig beeindruckende Bilder, mit denen die Eindrücke und Geschichten des Sommers noch lange in Erinnerung bleiben.

Zeit nehmen und den besten Standpunkt suchen
Oft werden Fotos schnell im Vorbeigehen geknipst. Wer jedoch Bauwerk, Landschaft oder Kinder einfach in die Bildmitte stellt und schnell abdrückt, verpasst die Chance auf wirklich interessante Bilder. Meist reichen schon ein oder zwei Minuten, um einen spannenderen Blickwinkel zu finden. So kann man
beispielsweise durch einen Torbogen oder durch eine Allee fotografieren.

Mit der Perspektive spielen

Die meisten Fotos, die wir täglich sehen, sind aus Augenhöhe fotografiert. Um die bekannte Perspektive zu durchbrechen reicht es schon, einfach mal tief in die Hocke zu gehen oder sich sogar auf den Boden zu legen.

Für mehr Überblick lohnt es sich dagegen, Ausschau nach erhöhten Positionen zu halten. Von Brücken, Kirchtürmen oder Dachterrassen lassen sich auch in der eigenen Stadt großartige Panoramen und Sonnenuntergänge fotografieren. Tipp: Kayak oder Tretboot mieten! Vom Wasser eröffnen sich neue Sichtweisen auf Altbekanntes. Schräg in Sonnenrichtung fotografiert, kann mit Spiegeleffekten auf der Wasseroberfläche experimentiert werden. Beim Fotografieren das betonen, was im Bild wichtig sein soll und alles Unwichtige, Ablenkende weglassen. Das gelingt meistens schon mit ein paar Schritten näher an das gewünschte Objekt heran.

Erinnerungen bewahren, Geschichten teilen
Wenn das Wetter statt Sonnenschein ein Sommergewitter bringt, wird der Tag zum Sichten und Bearbeiten der Fotos genutzt. Auf diese Weise lässt sich schon während des Urlaubs eine erste Auswahl der Motive treffen, die später beispielsweise in einem CEWE FOTOBUCH verewigt werden. Denn auch der Sommer hierzulande begeistert mit vielen schönen Schnappschüssen und
Geschichten. Natürlich lassen sich die Bilder auf dem Smartphone oder über die sozialen Netzwerke zeigen, besonders gut kommen sie aber in einem individuell gestalteten CEWE FOTOBUCH zur Geltung.

Zahlreiche Designs, Hintergründe und Cliparts bieten kreative Anregungen zur Gestaltung, während die hilfreiche Assistenzfunktion die Umsetzung erleichtert. Neben Fotos lassen sich auch Landkarten einfügen, auf denen die Ausflugsroute eingezeichnet werden kann. Alternativ markieren Foto-Pins
besuchte Orte und lockern die Fotosammlung auf. Unterschiedliche Größen und Formate bieten für jede Urlaubsgeschichte den passenden Rahmen. Ob großer Ferienrückblick in XXL oder kompaktes CEWE FOTOBUCH Pure als Souvenir des gelungenen Tagesausfluges – mit ein wenig Zeit und Liebe zum
Detail entsteht ein persönliches Erinnerungsstück, das immer wieder gern zur
Hand genommen und durchgeblättert wird.

Weitere Informationen und Inspirationen finden Sie auf www.cewe.de

Kontakt

Ihre Ansprechpartner für Presse, Nachhaltigkeit und Sponsoring

Christian Stamerjohanns (Leitung)
Wiebke Buchner (Presse)
Nicole Stephan (Sponsoring und Presse)
Fenna Willers (Nachhaltigkeit und Presse)

Telefon: +49 (0) 441 404-3850
E-Mail: presse@cewe.de

Für Fragen zu anderen Themen finden Sie unter folgenden Link alle Ansprechpartner:

Kontakt aufnehmen

CEWE Stiftung & Co. KGaA
Meerweg 30-32
26133 Oldenburg

Route ermitteln