Suche

CEWE unterzeichnet die Charta der Vielfalt

Am Dienstag, den 30. Mai, fand zum 5. Mal der Deutsche Diversity-Tag statt. Diesen Tag nahm CEWE als Anlass, die Charta der Vielfalt zu unterzeichnen. Der eingetragene Verein, der denselben Namen trägt wie die zu unterzeichnende Charta, ist eine Initiative rund um Diversity Management, Geschlecht, Nationalität, sexuelle Orientierung, Behinderung, Religion, ethnische Herkunft, Interkulturalität. Durch die Unterzeichnung der Charta bestätigt CEWE, dass das Arbeitsumfeld für alle Mitarbeiter frei von Vorurteilen ist.

Der Diversity-Tag
Seit 2013 findet deutschlandweit der Diversity-Tag statt, bei dem Unternehmen, Städte, Gemeinden, Vereine und alle, die sich für Vielfalt interessieren, deutschlandweit Aktionen rund um das Thema Diversität anbieten. Seit 2014 engagiert sich die Stadt Oldenburg auf diesem Gebiet und veranstaltete am 30. Mai den vierten Oldenburger Diversity-Tag – dieses Mal unter der Schirmherrschaft der Polizeidirektion Oldenburg. Um 17 Uhr eröffneten die Bürgermeisterin Petra Averbeck und Polizeipräsident Johann Kühme die Feierlichkeiten. Geschäftsführer Andreas Kluge und Marion Gerdes, Leiterin Personal, unterzeichneten stellvertretend für CEWE als erste der insgesamt elf Unternehmen die Charta der Vielfalt. „Das Thema Diversität ist für CEWE besonders wichtig. Unsere Mitarbeiter setzen sich international und bunt zusammen - für eine professionelle Arbeitsatmosphäre ist es daher notwendig, dass sich Mitarbeiter in ihrem Arbeitsumfeld vorurteilsfrei bewegen können“ sagt Andreas Kluge.

Vielfalt bei CEWE
Das Thema Diversität ist bereits in den Verhaltensgrundsätzen verankert, die jeder Mitarbeiter beim Eintritt in das Unternehmen unterschreibt: „CEWE erwartet, dass alle Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner fair behandelt und ihre Rechte sowie ihre Privatsphäre respektiert werden. Eine unterschiedliche Behandlung wegen des Geschlechts, der Rasse, einer Behinderung, der Herkunft, der Religion, des Alters oder der sexuellen Identität darf nicht erfolgen.“ Als international tätiges Unternehmen schätzt und fördert CEWE die Vielfalt der Mitarbeiter. Allein in den deutschen Betrieben kommen rund 7,1 Prozent der Beschäftigten aus über 40 anderen Ländern, wie zum Beispiel aus Polen, Sri Lanka, der Türkei, den Niederlanden oder Vietnam. Weder dem Ombudsmann noch dem Betriebsrat sind im letzten Jahr Fälle der Diskriminierung bekannt geworden – und dies soll auch in allen kommenden Jahren so bleiben.

Der Verein
Die Charta der Vielfalt e.V. setzt sich für die Verankerung von Diversität in der Wirtschaft und der Gesellschaft ein, gestaltet inhaltlich die Aktivitäten der Unternehmensinitiative und übernimmt die finanzielle Verantwortung. Die Vereinsmitglieder setzen sich fast ausschließlich aus Großunternehmen zusammen, wodurch der Verein stark in der Wirtschaft angesiedelt ist. Zu den Mitgliedern gehören namhafte Unternehmen wie adidas, BMW, Henkel, SIEMENS und viele mehr. Unterstützt wird die Initiative von der Staatsministerin Aydan Özoğuz als Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration.

Kontakt

Für allgemeine Anfragen wenden Sie sich bitte an:
Empfang Telefon: +49 (0)441 404 0

Für Fragen rund um Produkte und Bestellungen wenden Sie sich bitte an:
Kundendienst Telefon: +49 (0)441 18131901

Für Fragen zu speziellen Themen finden Sie unter folgendem Link alle Ansprechpartner:

Kontakt aufnehmen

CEWE Stiftung & Co. KGaA
Meerweg 30-32
26133 Oldenburg

Route ermitteln